Erfolgreiche Premiere für die Peiner Classic 2005

Viele Schaulustige verfolgten die erste Oldtimer-Ausfahrt des Motorsportclubs Peine im ADAC – Wiederholung ist gewünscht

Von Markus Brich

PEINE. Ein BMW Dixi aus dem Jahr 1929 war das älteste Fahrzeug, das sich an der ersten Ausfahrt der Peiner Classic beteiligte. Gesteuert wurde der Oldtimer auf dem Rundkurs durch den Landkreis Peine von Marian und Elke Opacki aus Ronnenberg.

"Sogar aus Berlin und Leipzig sind Teilnehmer zur Premierenfahrt angereist", freute sich Initiator Bruno Hardt. An der Ausfahrt des Motorsportclubs (MSC) Peine im ADAC, die von den Organisatoren mit kleinen Geschicklichkeitsprüfungen gespickt war, nahmen am Sonntag 46 Teams teil. "Viele Fahrer schwärmten begeistert von der Schönheit des Landkreises", berichtete Hardt. Auf rund 110 Kilometern führte die Route am Vormittag durch den Süden und am Nachmittag durch den Norden des Kreisgebietes.

Zwischendurch mussten die Teilnehmer kleinere Prüfungen absolvieren, bei denen es nicht auf Geschwindigkeit sondern auf Gespür und Geschick ankam. So war das Gewicht eines Stücks Peiner Stahlträger zu schätzen und Gegenstände sollten ertastet werden. Mit exakt Tempo 24 musste eine drei Kilometer lange Strecke gefahren werden. Wer zu schnell oder zu langsam war, dem wurden Wertungspunkte abgezogen. In vielen Dörfern des Landkreises säumten zahlreiche Schaulustige im Sonnenschein die Strecke und verfolgten die Durchfahrt der betagten Oldies.

Angesichts der positiven Resonanz bei Fahrern und Zuschauern zeigte sich auch MSC-Sprecher Michael Beck am Nachmittag bei der Zieleinfahrt auf dem Peiner Autohof bestens gelaunt: "Wenn es nach uns geht, würden wir die Oldie-Ausfahrt im nächsten Jahr sofort wiederholen. Es hängt aber davon ab, ob wir wieder Unterstützung von Sponsoren bekommen und die notwendigen Genehmigungen erteilt werden."

In der Gesamtwertung siegten: Marian und Elke Opacki (Klasse 1, Baujahr bis 1930), Hermann Hofmann und Daniel Engler (Klasse 2, Baujahr bis 1945), Franz Ickler und Christel Steineke (Klasse 3, Baujahr bis 1960), Udo und Ingrid Georges (Klasse 4, Baujahr bis 1972), Uwe Stein und Dieter Schumacher (Klasse 5, Baujahr bis 1979) sowie Uwe und Angelika Kelm (Sonderfahrzeuge Roadster-Club-Peine).

Ergebnisse,pdf