25. Peiner Kartslalom am 22. August     

Insgesamt 57 Teilnehmer konnte der MSC Peine im ADAC zu seinem 25. Peiner ADAC Kartslalom begrüßen.
Jugendliche Motorsportler im Alter von 8-18 Jahren fanden zum zweiten mal in diesem Jahr, den Weg nach Peine
auf den Parkplatz der Fa. Pelikan, um sich weitere wertvolle Punkte für den Welfenpokal zu sichern.
Die Mitglieder des MSC Peine hatten bereits früh morgens begonnen, den Parcours für die jungen Motorsportler aufzubauen.
Dieser war nicht auf Geschwindigkeit sondern viel mehr auf Geschicklichkeit aufgebaut. Um 9.15 Uhr wurde die Veranstaltung gestartet.

Als erstes ging Sven Kielhorn für den MSC Peine in der Klasse 3 an den Start. Seine Zeiten waren schnell,
aber wegen einer umgeworfenen Pylone musste er sich mit dem 5. Platz zufrieden geben.

In der Klasse 4 gingen gleich 2 Motorsportler des Motorsportclub Peine e.V. im ADAC an den Start.
Jörn Kielhorn konnte hier seiner Favoritenrolle gerecht werden. Er fuhr die absolut schnellste Zeit des Tages und
verwies die anderen Teilnehmer auf ihre Plätze. Lars Grawunder kam aufgrund von einem Pylonenfehlern leider nur auf den 5. Platz.

In der ältesten Klasse mit 6 Teilnehmern gewann Janos Wenzel (RSC Wolfenbüttel).
In der Altersklasse der 10- bis 11-Jährigen gingen mit Nils Bielawny und Leo Schmidt
gleich zwei Kartfahrer vom MSC Peine e.V. ADAC an den Start.
In einem starken Feld von 15 Teilnehmern setzte sich Nils Bielawny gegen seine Konkurrenten durch.
Er fuhr zwei fehlerfreie Runden und gewann somit diese Klasse.
Leo Schmidt kam fehlerfrei durch den Parcours und durfte sich über Platz 9 freuen.
Zuletzt gingen die Kleinsten Teilnehmer an den Start, die auf Grund ihrer Körpergröße nur
mit entsprechenden Hilfsmitteln an die Pedale kamen. Hier siegte Sarah Kobbe MSC Polizei Braunschweig.

Zum Schluss der Veranstaltung wurde die Mannschaftswertung bekannt gegeben.
In dieser Kategorie belegte der Motorsportclub Peine e.V. im ADAC den 2. Platz und musste
sich nur dem Team des MSC Polizei Braunschweig geschlagen geben.

Ergebnisse.pdf