Clubmeister 2010 ist Jens Schmettan

Ehrungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Motorsportclubs Peine.
 Einen Rückblick auf das Jahr 2010 gab es bei der Mitgliederversammlung des Motorsportclubs (MSC) Peine im ADAC.
 Fünf Motorsportveranstaltungen wurden organisiert. Neben zwei Kartslaloms, die mit mehr als 100 Teilnehmern stark besucht waren,
 wurden 2010 auch wieder drei Autoslaloms mit 120 Teilnehmern in Hildesheim durchgeführt.
 Zudem gab es zwei Fahrradturniere unter der Leitung des MSC Peine. Insgesamt 75 Kinder beteiligten sich an diesem Wettkampf.
 Ferner wurde wieder die Peiner Classics für historische Fahrzeuge veranstaltet.
 42 Teams kamen mit ihren liebevoll restaurierten Fahrzeugen nach Peine.
 Auch der gesellige Teil des Clublebens kam mit vier traditionellen Festen nicht zu kurz.
 Bei den Wahlen kandidierte Bruno Hardt nicht wieder für das Amt des 1. Vorsitzenden.
 Da aber der Posten nicht besetzt werden konnte, wird Hardt die Aufgaben kommissarisch übernehmen.
 Auch den Posten des 2. Vorsitzenden wird er kommissarisch weiterführen. Kommissarischer Sportleiter wurde Jörg Ziegerer.
 Ehrungen gab es für Torben Lüddecke und Benjamin Müller (10 Jahre), Bernhard Pielock (25 Jahre).
 Mit der Ewald-Kroth-Medaille in Bronze wurde Ulrike Droese geehrt.
 In der Gesamtwertung der Gruppe Kartslalom des Welfenpokals wurde Jörn Kielhorn Erster in der Klasse 4.
 In der Klasse 2 kam Lars Grawunder auf Platz 9 und Leo Schmidt auf Platz 16.
 Hardt überreichte Jörn Kielhorn den begehrten Wanderpokal des Trainingsbesten.
 Ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet wurde Nils Bielawny als Jahresbester.
 In der Sparte Slalomsport wurde Jens Schmettan Sieger 2010.
Für 2011 steht einiges an: So soll der Autoslalom im Kreis Peine veranstaltet werden.

Die ausgezeichneten Kartfahrer des MSC Peine (von links): Sven Kielhorn, Jörn Kielhorn und Nils Bielawny